1. Sound
  2. Newsletter
  3. Presse
  4. Kontakt

Online Tisch reservieren »

Kontakt: +49 211 - 15 97 61-50

**** Retematäng Kunst- und Kulturbühne e.V. **** Rheinische Lebensfreude made in Düsseldorf

Alt mit Schuss im Henkel-Saal

Der „Retematäng Kunst- und Kulturbühne e.V." hat ein erklärtes Ziel: Die Düsseldorfer Altstadt soll mal wieder richtig was zu Lachen bekommen.

Denn der gemeinnützige Verein will mit den gängigen Klischees von der „längsten Theke der Welt" aufräumen, von der böse Zungen behaupten, sie stehe vor allem für deftige Junggesellenabschiede und dröhnendes Ballermannfeeling.

Das Retematäng-Programm geht mit einer geballten Ladung Comedy, Kabarett und musikalischen Delikatessen in die Fun-Offensive und etabliert den Henkel-Saal im Schlösser Quartier Bohéme als ein Zentrum rheinischer Lebensfreude.

Ein wunderbares Comedy- & Bühnenprogramm erwartet die Bohèmians in diesem Jahr im Henkel-Saal.

Wir freuen uns über Eure Unterstützung, um die Bühne im Henkel-Saal Schritt für Schritt in Düsseldorf etablieren zu können!

 

 

Vergangene Veranstaltungen der Retematäng e.V.:

Folgend erhalten Sie einen kleinen Auszug unserer vergangenen Veranstaltungen - viel Spaß beim Stöbern...

Ob Comedy, Düsseldorfer Themen, Karneval, Jazz, Bühne, Konzert oder Mixed Shows, in der Retematäng ist immer etwas los! 

Über Anfragen und Anregungen freut sich die Retematäng Kunst- und Kulturbühne e.V unter: info@retemataeng.de.

 

 

Montagscomedy: Carmela de Feo - La Signora

Sie ist der heißeste Flirt seit der Erfindung des Akkordeons und sie weiß, was sie will.

Wenn La Signora auf Partnersuche geht, werden Mann die Beine weich. Sexy Haarnetz, schwarze Bluse, schwarzer knöchellanger Rock und der unverwechselbare Schönheitsfleck auf der Wange - so heiß wie diese modische Offenbarung war zuvor nur Marilyn Monroe.

„Man nennt mich La Signora und ich bin eine Frau“, diese Aussage umfasst die ganze Schlichtheit ihres Seins. Eindringlich umschwärmt sie Akkordeon spielend und singend  die begehrten Testosteron-Träger. 

Ob Männlein oder Weiblein, es gibt kein Entkommen bei der abgefahrensten Bräutigam-Show des Jahres, denn La Signora ist gnadenlos, geht dahin, wo es weh tut, mitten ins Publikum und zeigt dabei das Schönste, was sie zu bieten hat: Dürre, käseweiße Schienbeine.... hinreißend - hässlich, schön - scharf, betörend - bollerig und überhaupt alles in allem wunderbar - wandelbar. (NRZ)

Und nun vergnüge Dich, entspanne Dich, informiere Dich, besuche mich - und ich werde für Dich singen, spielen, musizieren und tanzen - nur für Dich! 

 

 

Montagscomedy: Ingolf Lück - Lück im Glück

Viele Fernsehzuschauer kennen Ingolf Lück nur als Gastgeber der „Wochenshow“, in der dieser wandlungsfähige und hochcharismatische Schauspieler, Kabarettist und Comedian Mitte der 90er Jahre Fernsehgeschichte schrieb.

Doch sein eigentliches Zuhause ist seit über 30 Jahren die Bühne: Hier zeigt er den ungeheuren Facettenreichtum der in ihm steckt – von brüllendkomisch bis leise und sensibel, von politisch-bissig bis comedyesk – hier steht ein Mann auf der Bühne, der als Solist nur mit überzeugender Stimme und Mimik ganze Universen entstehen lässt.

Im aktuellen Kabarettprogramm „Lück im Glück“ schlüpft er in die Rolle des überforderten Privatmannes bzw. genauer gesagt des überforderten Familienvaters.
Lück persifliert in diesem kurzweiligen zweistündigen Parforceritt seinen täglichen Spagat zwischen liebendem Familienvater und auftretendem Künstler mit einer ordentlichen Portion Rock’n Roll im Hintern.

Hier die zwei Kinder, dort die Mutter und Ehefrau und mittendrin er mit seinen allzu natürlichen Problemen und Gedankenspielen: „Wie bleib’ ich der coole Typ, der ich mit 20 war und stehe trotzdem dazu, dass ich 19 Milupa-Sorten am Geschmack unterscheiden kann? Wie erklär’ ich den Kumpels, dass ich nicht mit auf die Piste kann, weil der Babysitter abgesagt und meine Frau Yogawochenende hat? Und warum sind alle anderen Eltern perfekt und haben Kinder, wie aus dem Rama-Frühstück – nur wir nicht?“

Bei der Premiere in seiner Heimatstadt „dankten die Kölner ihrem Lück mit Standing-Ovations“. (BILD-Zeitung). Man darf sich also auf einen spritzigen Abend um den ganz normalen Wahnsinn im Leben eines Vaters freuen – mal forschend, mal zweifelnd aber immer tierisch witzig!

 

 

Montagscomedy: Ausbilder Schmidt - Happy Birthday Du Lusche!

10 Jahre Ausbilder Schmidt! Happy Birthday du Lusche! Wer hätte gedacht, dass dieser Stinkstiefel so lange überlebt?!!! Und so schaut Holger Müller in seinem 5. Programm kurz zurück – und dann wieder weit nach vorne!

Nicht nur der Giftschrank wird geöffnet. Da verstecken sich noch einige “wunderbar politisch unkorrekte” Nummern, die heute kerniger sind als je zuvor.

Und wussten Sie eigentlich, dass in den vielen Dienstjahren des Ausbilders der eine oder andere Prominente als kleiner, unbedeutender Rekrut beim “Chef” in der Ausbildung war? Eine wunderbare Parodienummer, bei der Sie erleben dürfen, wie der Ausbilder mit den Eigenheiten bestimmter Promis umgeht: Denn der Ausbilder gibt immer alles, jede Menge Anschiss für jeden und noch vieles mehr.

Einen Ausbilder Schmidt auf der Bühne sehen, ihn hautnah erleben, ihn spüren und sogar riechen, herrlich!!! Ausbilder Schmidt – LIVE unschlagbar!

Und wie feiert überhaupt ein Ausbilder Geburtstag? Bei runden Zahlen und Schnapszahlen kann ja jeder feiern, Ausbilder Schmidt feiert nur bei Primzahlen, die sind wie er: unbeliebt, ungerade und schlecht teilbar.

 

 

Montagscomedy: Stefan Waghubinger - Langsam werd' ich ungemütlich

Stefan Waghubinger ist Österreicher, lebt aber seit 20 Jahren in Deutschland.

Deshalb betreibt er österreichisches Jammern und Nörgeln inzwischen mit deutscher Gründlichkeit.

Er entführt in eine abgründige Gedankenwelt, in der man nie sicher sein kann, ob sie ernst gemeint ist oder nicht: Von Benjamin Blümchen im Schlafzimmer, über die ultimative Lösung der Klimakatastrophe bis zur Nahtoderfahrung beim Zahnarzt: Niemand scheitert schöner am Leben.

Waghubinger räumt momentan alle Kleinkunstpreise ab. Ottfried Fischer meinte in der Laudatio 2011 zum Stuttgarter Besen: “Stefan Waghubinger jammert auf höchstem (Bildungs-)Niveau. Diese Comedy ist anbetungswürdig und zum Niederknien.”

 

 

 

 

 

 

 

Montagscomedy: Marius Jung & Till Kersting - Leidenschaft to go

Es ist Leidenschaft, die Marius Jung und Till Kersting auf die Bühne treibt. Sie ist die treibende Kraft für neue Ideen, für Entwicklung und Verwirklichung. Grund genug diesem Thema einen Abend zu widmen.

Marius erzählt und singt von Liebe, Hass und deren unvermeidlichen Schnittmengen. 

Die Hassliebe ist der Punkt, an dem das Gefühl zur Satire wird. Das Informationszeitalter lehrt uns leidenschaftliches Multitasking. Während eines Gespräches kann man doch schnell noch was twittern. 

Im Kino gibt’s sowieso kaum was zu tun, warum nicht kurz den Facebook Status aktualisieren? Leidenschaft? Da gibt es doch bestimmt ein App. Gibt es eben nicht!

Leidenschaft heißt, für etwas zu leben. Sie entsteht nur, wenn uns Eines Alles bedeutet. Sie befällt Liebende, Künstler und Fundamentalisten. Wenn das Feuer erst brennt, bleibt kein Auge trocken. Egal ob Sammler, Forscher oder Feldherr: die Grenze zwischen Witz und Wahnsinn ist fließend. 

Doch Leidenschaft kann auch Leiden schaffen. Zum Glück sind die traurigen oft die schönsten Songs. Leidenschaft ist die Grundvoraussetzung jeglicher Kunst. Marius und Till entfachen sie mit Witz und Poesie, mit Stimme und Gitarre.  

Am Ende gibt es für alle ein gutes Gefühl zum Mitnehmen – garantiert koffein- und laktosefrei. Leidenschaft to go!

 

 

Mixed Pickles op Jöck - Junges Gemüse aus der Comedy-Szene

Zum vierjährigen Jubiläum gibt es ein ganz besonderes Schmankerl: Die Mixed Pickles sind „op Jöck“. Seit rund vier Jahren gehört die beliebte Comedy-Mixed-Show Mixed Pickles fest zu Düsseldorfs Kulturszene. 

Am Montag, 11. März um 20 Uhr, lädt Moderatorin und Initiatorin Nadine Pungs zum Auswärtsspiel auf die Retematäng Kunst- und Kulturbühne im Schlösser Quartier Bohème auf der Ratinger Straße.

Der Name „Mixed Pickles“ ist Programm: Die bunte Mischung aus Stand-Up-Comedy, Musik-Comedy und Kleinkunst von etablierten Komikern und jungem Gemüse verspricht beste Unterhaltung und Abwechslung pur.

Für den 11. März holt sich Nadine Pungs preisgekrönte Comedians ins Haus, unterstützt werden sie mit Live-Musik durch das Ratinger Tragödchen. Bernd Schultz und Stephan Wipf spielen Gitarre, singen und unterhalten mit amüsanter „textueller Belästigung“.

Folgende Künstler sind zu Gast:

Schon oft dabei und immer wieder gerne gesehen: Keirut Wenzel ist schon vom Namen her die tadellose Kombination von Exotik und gepflegter Trivialität. In der Theorie dreist ordnungsliebend, in der Praxis eher beherzt chaotisch – perfekt verplant!

Der liebenswürdige Chaot und diplomierte Biologe ist immer mit vollem Körpereinsatz auf der Bühne. Kein Geräusch bleibt unausgesprochen, keine Bewegung unausgeführt. Keirut erzählt Geschichten auf seine ganz eigene Art und Weise: mal akkurat verworren, mal bedeutungsvoll banal, mal schlafmützig imposant. Er beobachtet sich akribisch und hinterfragt doch lieber andere – perfekt verplant!

Marcel Wagner

A cappella comedy! Ein Mann, ein Chor!
Sein Arzt nennt das „Schizophonie“: Es ist nur ein Sänger zu sehen, aber man hört mehrere. Und das absolut live!
Darüber haben auch schon die Zuschauer im Quatsch Comedy Club, bei NightWash on tour und dem Comedy Arts Festival Moers gelacht und gestaunt. Als ausgebildeter Schauspieler und Musiker mischt er Terz mit Herz und Quinte mit Pointe, verbreitet wohlige musikalische Schauer und gibt dem Zuschauer eins aufs Zwerchfell. Abgerundet wird sein Programm durch Bewegungskomik, Parodien, Multi-Instrumentalspiel und manchmal sogar Kasperletheater...!

Jens Heinrich Claassen

Mutmachlieder. So nennt Jens Heinrich Claassen seine Stücke, die er gekonnt am Klavier vorträgt. Oder eben nicht vorträgt, wenn ihm gerade mal wieder etwas anderes einfällt, was er seinem Publikum unbedingt noch erzählen möchte. Die Bühnenauftritte sind ein fester Bestandteil von Claassens Therapie, allein aus diesem Grunde fahren seine Eltern ihn immer zu seinen Auftritten. Und holen ihn später wieder ab.

Mit seiner betreuten Comedy zählt Jens Heinrich Claassen mittlerweile zu den absoluten Senkrechtstartern der Szene. In seinen Shows in Theatern bundesweit begeistert der Düsseldorfer Klaviercomedian mit seinen unvergleichlichen Auftritten sein Publikum restlos.

Frischling des Monats: Jacqueline Feldmann

Jacqueline Feldmann aus Plettenberg im Sauerland ist eine der jüngsten und talentiertesten Comedy Newcomer Deutschlands. Die 18-jährige steht erst seit Ende 2011 auf der Bühne, kann aber schon wichtige Erfolge vorweisen wie der 3. Platz beim RTL Comedy Grand Prix 2013, Finaleinzug beim NightWash Talent Award 2012, Auftritte im Quatsch Comedy Club Berlin, im NightWash Club und im Vorprogramm von Comedystar Markus Krebs.

Das Ratinger Tragödchen ist als Kleinkunstbühne in Ratingen nicht mehr wegzudenken. Musik, Lesung, Tragedy, Kabarett – das Angebot ist groß, die Künstler bekannt. Neben eigenen Programmen lädt das Tragödchen regelmäßig Gäste wie Günter Lamprecht, Rolf Berg oder den kürzlich verstorbenen Tony Sheridan ein.

Zum ersten Mal verbünden sich die Düsseldorfer Mixed Pickles und das Ratinger Tragödchen, um gemeinsam das Publikum mit Musik und Texten zu bespaßen. Bernd Schultz und Stephan Wipf spielen Gitarre und singen zusammen mit Nadine Pungs lustige Lieder.

 

 

Frau Höpker bittet zum Gesang / 1 x im Monat im Henkel-Saal

SINGEN MACHT GLÜCKLICH
Frau Höpker bittet zum Gesang

Das Kult-Format aus Köln: Ob Popsongs oder Schlager, Volkslied oder Evergreen: Katrin Höpker kennt alle und spielt alle. Fast zumindest. 
Sie spielt nahe am Publikum und das Publikum spielt mit: Sie gibt den Ton an und liefert den Text – das Publikum wird zum Chor und gestaltet selbst den Rest.
Spontan, mitreißend, inspirierend! 

WICHTIG: Die Teilnahme ist nur nach Anmeldung möglich. Der Einlass am Veranstaltungsabend erfolgt ausschliesslich über die Gästeliste. Info, Registrierung und

Anmeldung unter: www.frauhoepker.de/eingang.php
Kontakt & Buchung: www.frauhoepker.degesang@frauhoepker.de

 

 

Manni Breuckmann liest: Fußballgipfel

Grundlage für das neue Werk von „Manni“ Breuckmann mit dem Titel „Fußballgipfel“ war das Gespräch einer Expertenrunde. 

Teilnehmer der Runde waren „Manni“ Breuckmann selbst, Harald Schmidt, Deutschlands einzig wahrer Late-Night-Talker, Uli Hoeneß, erfolgreichster Fußballmanager Deutschlands und Claudia Roth, fußballbegeisterte Bundesvorsitzende der GRÜNEN.

Die Themen: Spielergehälter – angemessen oder überzogen? +++ Rassismus auf und neben dem Spielfeld +++ Frauenfußball +++ Dürfen Profi s schwul sein? +++ Die Macht des Kapitals – auch im Fußball? +++ Millionen für Übertragungsrechte – wer zahlt die Zeche? +++ Gehören Politiker in Stadien? +++ Fußballspieler – Vorbild oder Marionette? +++ Europa, die Bayern und Dortmund +++ Moloch FIFA +++ Fußballsöldner – Kohle über alles? +++ Übermensch Fußballer – bloß keine Schwäche zeigen +++ Gewalt in den Stadien und vieles mehr.



Montagscomedy: Ein Comedy Traum

Ein weiterer wunderbarer komödiantischer Comedy-Abend innerhalb unserer Agentur-Vorstell-Reihe: 4 Künstler eine Show - „Ein Comedy Traum“, mit den Künstlern der Düsseldorfer Künstler Agentur Oniro-Media.*

Die Brauerei Schlösser Alt und der Retematäng Kunst- und Kulturbühne e.V. präsentieren am 05.11.2012 Comedy der besonderen Art im Henkelsaal des Schlösser Quartier Bohème in Düsseldorf - Schirmherrin des Abends ist CDU-Ratsfrau Sylvia Pantel.

Mit dabei sein werden:

Sia Korthaus, bekannt aus Nightwash, WDR Funk(haus), WDR Ladies Night, Quatsch Comedy Club, NDR Comedy Contest (Ausschnitte aus dem Programm VorLieben)

Maria Vollmer, bekannt aus NDR Comedy Contest, Quatsch Comedy Club, Gewinnerin des Euskirchener Kleinkunstpreise 2011 (Ausschnitte aus dem Programm Sex &Drugs im Reihenhaus)

Thekentratsch - Heike Becker und Kerstin Saddeler-Sierp, Preisträgerinnen des Reinheimer Satirelöwen und des Amici Artium (Ausschnitte aus dem Programm  Schönheit hat immer 2 Gesichter)

Ozan & Tunç - Ozan Akhan und Tunç Denizer, bekannt aus der Kölner Stunksitzung und Pink Punk Pantheon (Ausschnitte aus dem Programm  DA SIND WIR!...).

 

 

Montagscomedy: Künstler für Kenner

Sieben besondere Künstler aus Comedy und Kabarett teilen sich am Montag, den 8. Oktober ab 20 Uhr den Abend im Henkel-Saal des Schlösser Quartier Bohème. Mit einem einzigen Ziel: das Publikum mit ihrer abwechslungsreichen Mix-Show zu begeistern und zum Lachen zu bringen. Karten gibt es ab sofort im Vorverkauf.

Michael Eller

Warum ist „Bauer sucht Frau“ erfolgreicher als „Bonanza“? Und warum hat Noah die beiden Stechmücken nicht einfach erschlagen? Diese und andere Fragen stellt Michael Eller in seinem aktuellen Programm „Zwischen Hard Rock und Rollator“. Und nicht nur das: Der alternde Rock `n´ Roller sieht sich mit den großen Problemen unserer Zeit konfrontiert.

Thomas Nicolai

Sein aktuelles Programm „Das erste Mal“ handelt von den Themen aller Themen: Liebe, Partnerschaft und natürlich Sex. Auf seine eigene Art gelingt es dem Urgestein der deutschen Comedyszene diesen Themen überraschende und unglaublich lustige Facetten zu verleihen.

Tumbrinck & Stani alias „Das Parkbankduo“

Wir leben in unsicheren Zeiten. Das Klima wird rauer, auch das gesellschaftliche. Der Staat hat kein Geld mehr übrig, seine Aufgaben zu erfüllen. Eigeninitiative heißt das Motto des neuen Deutschland. Da müssen die Menschen halt selbst mit anpacken. Freiwillige vor! Bei so viel Ehrenamtsgedusel kann natürlich auch „Das Parkbankduo“ nicht einfach teilnahmslos zusehen. Deshalb krempeln Tumbrinck & Stani die Ärmel hoch, unser Land zu retten. Oder zumindest das, was da noch zu retten ist, die FDP also eher nicht.

Rupert Schieche

Wie kein zweiter versteht es Rupert Schieche dem Zuschauer die Dichtkunst aus mehreren Jahrhunderten nahe zu bringen – satirisch, klug, skurril und ganz schön schräg! In 70 satirisch zeitlosen Werken von zwanzig bekannten und neu entdeckten deutschsprachigen Autoren sucht Schieche nicht nur das Wesentliche im Leben, er hat es sogar mit den Gedichten gefunden.

Benjamin Eisenberg

Regierung, Opposition, Bundeswehreinsätze, Ministerposten und Anti-Terror-Maßnahmen – nichts wird von dem Bottroper Kabarettisten vor Ironie und Sarkasmus verschont. Sind es doch sonst die Bürger, die zur Zielscheibe der Medien, der Politik oder der Wirtschaft werden, dreht Eisenberg den Spieß um und hat in seinem Solo-Programm alles: „Im Visier“. Den VHS-Crashkurs „Wie parodiert man korrekt Angela Merkel?“ gibt es sogar gratis dazu. 

Gabi Weiss alias Irmgard Knüppel

Für die Service-Fachfrau mit den langen Beinen und dem unerschütterlichen Humor kann es keinen besseren Ort geben, um sich in ihrer ganzen Bandbreite zu präsentieren als im Rasthof Remscheid. Vor ihrer Theke prallen Welten aufeinander – und das mitten in der Nacht. Da gibt es die melancholischen Fernfahrer und die harten Nahverkehrer, die Rastsuchenden und die Ratsuchenden, die Beifahrer und Beischläfer, die ausgesetzten Ehemänner und die hypochondrischen Verkehrsamokläufer. Irmgard Knüppel ist eine unablässig sprudelnde Quelle in der Servicewüste, die eine Menge zu erzählen weiß.

Michael Tumbrinck

In seinem Soloprogramm „Kommt da noch was bei?!“ stellt Michael Tumbrinck fest, welch einen grandiosen Epochenwechsel wir durchgemacht haben: vom Arschgeweih zum Gesichtsbuch! Die Krisen und Katastrophen reihen sich dermaßen flott aneinander, dass er, der passionierte Laie, staunend zur Schlussfolgerung kommt: Das ganze Leben ist ein Stresstest – und wir fungieren nur als Daten! Und weil die Ahnungslosigkeit noch in den Kinderschuhen steckt, fragt Tumbrinck genauso ahnungslos: Wie soll man weniger verbrauchen, dabei aber mehr konsumieren? – Wie witzig ist das, wenn die Rechten immer lustiger werden, die Lustigen aber immer rechter wirken? – Und was sagt die Hirnforschung, wenn wir mit dem Kopf durch die Wand wollen? Und weil auch falsche Fragen durchaus richtig beantwortet werden können, fragt sich Tumbrinck jeden Tag aufs Neue: „Kommt da noch was bei?!“

„Künstler für Kenner“ mit Michael Eller, Thomas Nicolai, Tumbrinck & Stani alias „Das Parkbankduo“, Rupert Schieche, Benjamin Eisenberg und Gabi Weiss alias Irmgard Knüppel

 

 

Gutscheine

© Schlösser Quartier Bohème GmbH 2017   |   Ratinger Straße 25   |   D-40213 Düsseldorf   |   Telefon: +49 211 - 15 97 61-50   |    Impressum